Ayaka Shigeno

Geboren in Hiroshima in Japan, Ayaka Shigeno erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht von ihrer Mutter. Mit 14 kam sie nach England, um an der Yehudi Menuhin School zu studieren. Nach dem Abitur zog sie nach Berlin um und setzte ihr Studium an der Universität der Künste Berlin fort, wo sie 2017 mit Diplom und Konzertexamen erfolgreich abschloß. Zu ihren Lehrern zählen Marcel Baudet, Renana Gutman, Pascal Devoyon und Rikako Murata. Sie wurde bisher bei mehreren internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, u.a. mit dem 3. Preis beim Arthur Schnabel Klavierwettbewerb, anschließend dem Steinway-Förderpreis, dem 3. Preis bei der Euregio Piano Award International Piano Competition und dem 2. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb Aachen „MozARTé“.  Sie konzertiert sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin häufig in Japan, UK, Deutschland und in vielen anderen Ländern Europas.