Burak Çebi

Der junge Türkische Pianist Burak Çebi wuchs in einer Musikerfamilie auf, deren Wurzeln seit Generationen mit der westlich-klassischen Musik fest verbunden sind. Mit professionellem Klavierspiel fing er jedoch erst in seinem elften Lebensjahr an. Mit 18 Jahren absolvierte er das staatliche Konservatorium in Izmir und zog nach Deutschland. Er begann mit dem Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg, und schloss dieses im Jahr 2011 mit dem Meisterklassenabschluss im Fach Klavier ab. Burak Çebi gewann mehrere Preise bei Internationalen Klavierwettbewerben, wie beim Orchestra Sion Wettbewerb in Istanbul (2013, 1.Preis), beim Klavierpodium München (2008) und beim Int. Mozart Wettbewerb Nürnberg (2011) und Er konzertiert in verschiedenen Städte Europas und der Türkei, wie Berlin (Philarmonie, Französischer Dom), Paris (Theatre Saint-Bonnet), Istanbul (CRR Konzertsaal, Notre Dame de Sion), Ankara (Bilkent), München (Steinway-Haus), Izmir (Saygun Konzertsaal), Ingolstadt, Nürnberg, Neumarkt (Reitstadel) und in vielen anderen. Neben seiner Konzerttätigkeit engagiert er sich seit etwa 6 Jahren als Klavierlehrer, gibt Meisterkurse für Junge Profis und wird als Juror zu den Juniorwettbewerben eingeladen. Burak Çebi lebt seit Ende 2011 in Berlin und arbeitet als Lehrbeauftragter bei der Universität der Künste Berlin.