Julia Barreiro

Geboren 1996 in Buenos Aires und aufgewachsen in Mailand, widmet sich Julia Barreiro dem Klavier schon von Kindheitsbeinen an. Es folgt das Studium und 2017 das Diplom bei Alfonso Chielli am Conservatorio G. Verdi in Mailand, mit Auftrittserfahrungen als Solo-Pianistin und in der Kammermusik, unter anderem mit dem Trio Logos. Die junge Pianistin wird Preisträgerin von „Jugend musiziert“ und dem nationalen Wettbewerb „Città di Giussano“. Seit Herbst 2015 lebt und wirkt sie in Berlin, wo sie 2020 das Bachelorstudium in Musik- und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität abschließt. In diese Zeit fallen Konzerte für PianoCity Milano, die Monza Music Week, eine Zusammenarbeit als Solistin mit dem Symphonischen Orchester der Humboldt-Universität in Berlin, Konzert-Kritiken für die italienische Musikzeitschrift „Amadeus“ sowie Mitarbeiten bei „Jugend musiziert“, dem Rundfunkchor Berlin sowie den Festivals Beethoven bei uns, Young Euro Classic und Labor Sonor. 2021 gründet sie gemeinsam mit dem Pianisten Lorenzo Cattel das Piano Duo BarCa, mit dem sie zahlreiche Konzerte in Deutschland und Italien gibt, während sie in ihrer Wahlheimat Berlin derweil ihr Studium der Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität im Master fortsetzt. Die unterrichtende Musikerin ist heute ebenfalls als Projektmanagerin der Themenagentur music@cetera tätig und forscht im Verbundprojekt „MusCoDA“ der Fachhochschule Clara Hoffbauer und der Uni Erfurt zu musikpädagogischen Themen.
()
 
()