Katharina Groß

Katharina Groß wurde Preisträgerin beim 16. Münchner Klavierpodium. Sie gewann dort fünf einzelne Preise, die in Konzertengagements und Teilnahmen an Meisterkursen bestehen. Im Frühjahr nahm sie im Duo Klarinette - Klavier ("Duo Biloba") gemeinsam mit Andreas Lipp Finalistin am Deutschen Musikwettbewerb in Bonn teil. Das Duo bekam ein Stipendium des Deutschen Musikrats und ist zur Saison 2017/18 in die Bundesauswahl "Konzerte junger Künstler" aufgenommen worden. Die Pianistin Katharina Groß wurde 1990 geboren und wuchs in der Nähe von Heidelberg auf. Zunächst begann sie im Alter von vier Jahren mit dem Cellounterricht und wurde zuletzt von Prof. Peter Buck unterrichtet. Zwei Jahren darauf fing sie auch mit dem Klavierspiel an und studiert dies seit 2009 an der Hochschule Rostock in den Klassen von Prof. Stephan Imorde und Prof. Matthias Kirschnereit. Das Studienjahr 2013/14 verbrachte sie an der Sibelius Akademie, Finnland, unter Prof. Erik Tawaststjerna. Nachdem sie ihr künstlerisches und pädagogisches Diplom in Rostock beendet hat, studiert sie nun seit dem SS 2015 im solistischen Master Klavier an der UdK Berlin, in der Klasse von Prof. Björn Lehmann. Weitere musikalische Impulse erhielt sie durch Zusammenarbeit mit Léon Fleisher, Menahem Pressler, Einar Steen-Nøkleberg, Eberhard Felz, Bernd Glemser, Konrad Elser, Bernd Goetzke und Martin Stadtfeld. Bei „Jugend-musiziert“ errang sie schon im Alter von 13 Jahren einen 1. Bundespreis. Zahlreiche weitere Bundespreise folgten. Zudem erspielte sie einen 1. Preis beim Tonkünstlerverband und einen 1. Preis sowie den Förderpreis beim Internationalen Yamaha Festival in Bad Herrenalb. 2010 gewann sie beim 4. internationalen Wettbewerb für Verfemte Musik den Sonderpreis der exil.arte Wien, verbunden mit einem Konzertauftritt in Wien. 2012 wurde die Pianistin beim „6th New York International Piano Competition“ mit einem 1. Preis in der Kammermusik-Wertung ausgezeichnet. 2014 war sie Akademistin beim Moritzburg Festival, wo ihr der Akademiepreis verliehen wurde. Ebenso erspielte sie sich im selben Jahr den 3. Preis beim „8th Campillos International Piano Competition“, Spanien. 2016 gewann Katharina zusammen mit ihrem Duo Partner Andreas Lipp, Klarinette, das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbes. Als „Duo Biloba“ wurden die beiden Künstler in die Bundesagentur der „Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen und konzertieren im August bei den „Sommerlichen Musiktagen Hitzacker“. Katharina Groß ist Stipendiatin des Yehudi-Menuhin „Live-Music-Now e.V.“ Rostock und Berlin, der Gisela und Erich Andreas Stiftung, sowie des Cusanuswerkes. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen entstanden beim SWR, NDR, ZDF und dem Deutschlandfunk. Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte sie bereits in vielen Ländern Europas (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien, Finnland, Estland, Dänemark),sowie in den USA und Japan. Als Solistin spielte sie mit dem Philharmonischen Orchester Vorpommern, dem JSO Bruchsal, der Jungen Philharmonie Rhein-Neckar und dem Jugend Kammerorchester Berlin. 2012 war sie Solistin bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit der Polnischen Kammerphilharmonie.