Katharina Rautenbach

Katharina Rautenbach, 1974 in Berlin geboren, studierte an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin ( pädagogisches und solistisches Diplom ) sowie an der Royal Academy of Music in London bei Prof. Chritopher Elton ( Diplom Postgraduate Performance Course ). Sie gewann Preise bei Wettbewerben wie dem "Robert-Schumann-Wettbewerb" in Zwickau ( Goldmedaille ), beim Internationalen Rundfunkwettbewerb "Concertino Praha" ( Sonderpreis für die beste Interpretation des Pflichtstückes ), beim "Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb" in Leipzig ( 3. Preis ), beim "Internationalen Klavierwettbewerb Ettlingen" ( Förderpreis ) und den "Sterndale Bennett Prize" in London. Wertvolle Anregungen erhielt sie durch die Zusammenarbeit mit Musikern aus den verschiedensten Kulturkreisen in Meisterkursen, wie z.B. Fali Pavri ( Indien / Schottland ), Petras Genuisas ( Litauen ), Nelson Goerner ( Argentinien ), Ralph Gothoni ( Finnland ), Conrad Hansen ( Deutschland ), György Sebok ( Ungarn / USA ), Murray Perahia und Leon Fleisher ( USA ). Sie spielte zahlreiche Solo- und Kammermusikkonzerte in einigen Städten Deutschlands, in Frankreich und der Schweiz, in Großbritannien, Polen und der Tschechischen Republik, in Österreich, Afrika, Lateinamerika und Dänemark. Zahlreiche fünf- bis neunzehnjährige Schüler und Erwachsene werden im Fach Klavier ( klassisches und populäres Repertoire ) und im Ensemblespiel von ihr unterrichtet. Kammermusikkonzerte, Probespiele, Prüfungen sowie Schülerkonzerte, Advents- und Weihnachtsvorspiele bereitet sie mit den Schülern vor.